In der menschlichen Evolution waren die ersten Transportmittel Gehen, Laufen und Schwimmen. Vor der industriellen Revolution und Modernisierung war der Wassertransport die effizienteste Methode, um große Warenmengen über große Entfernungen zu transportieren, obwohl er sehr langsam und teuer war. Die Bedeutung des Wassertransports führte zum Anwachsen von Städten entlang von Flüssen und Küsten, an denen Boote, Kanus und Schiffe anlegen konnten.

Die Domestizierung von Tieren und die Erfindung des Schlittens machten frühen Tiertransportdiensten Platz. Bereits ab 3000 v. Chr. Wurden Pferde und Ochsen zum Transport von Gütern und Menschen eingesetzt und über Feldwege befördert. Spätere Zivilisationen wie Mesopotamien und das Industal bauten asphaltierte Straßen, um den Transport zu erleichtern.Die Züri Transport AG erbringt die besten Transportdienstleistungen in der Schweiz.

Die industrielle Revolution des 19. Jahrhunderts stellte das Transportwesen auf den Kopf. Es war das Zeitalter vieler Erfindungen, das das Konzept des Verkehrs grundlegend veränderte. Kommunikation, Telegrafie, Dampfmaschine und Dampfschiff beschleunigten den weltweiten Transport in alle Richtungen. Landtransporte über große Entfernungen wurden ohne den Einsatz von tierischen oder menschlichen Muskeln möglich. Die erfolgreichen Experimente der Gebrüder Wright mit Flugzeugen ebneten den Weg für Flugzeuge und der Luftverkehr wurde zu einer schnelleren Möglichkeit, Waren und Menschen in kürzeren Zeiträumen zu weiteren Zielen zu transportieren.

Transportmittel

Ein „Transportmittel“ ist eine Methode oder Lösung, die eine bestimmte Art von Infrastruktur, Betrieb und Fahrzeug zum Transport von Personen und Gütern verwendet. Ein Modus kann für sich allein oder in Verbindung mit mehreren anderen Modi verwendet werden. In diesem Fall spricht man von intermodalem oder multimodalem Verkehr. Jede unterscheidet sich von der anderen und wird basierend auf der Auswahl von Faktoren wie Transportkosten, zurückgelegter Route, Leistungsfähigkeit usw. verwendet.

1. Mit menschlicher Kraft – Dies ist in Entwicklungs- und unterentwickelten Ländern aufgrund verschiedener Faktoren wie Kosteneinsparungen, Erreichbarkeit des Standorts, körperlicher Bewegung und Umweltgründen am weitesten verbreitet. Personenkraftverkehr ist eine nachhaltige Form des Verkehrs und wurde in letzter Zeit durch den Einsatz von Maschinen und moderner Technologie verbessert – z. B. Radfahren, Skaten, Rudern und Skifahren, die in schwierigen Umgebungen äußerst nützlich sind.

2. Tiergetrieben – ob von Menschen geritten oder als Lasttiere für die Bewegung von Menschen und Gütern verwendet, Tiere können alleine oder in Teams arbeiten – z. B. Maultiere, Pferdewagen, Hundeschlitten usw.

3. Luft – Flugzeuge und Flugzeuge haben die Reisezeiten erheblich verkürzt und sind das schnellste Transportmittel für Passagiere und Güter. Hohe Kosten und hoher Energieverbrauch sind die Nachteile des Luftverkehrs. Es wird jedoch geschätzt, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt mehr als 500.000 Menschen in Flugzeugen reisen.

4. Schiene – Eisenbahnen und Gleise verlaufen über die gesamte Länge und Breite eines jeden Landes der Welt und befördern Menschen und Güter von Ort zu Ort. Obwohl sie die Nutzung großer Landflächen erfordern, bieten Schienennetze einfache Anschlussmöglichkeiten innerhalb von Städten, innerhalb von Ländern und zwischen verschiedenen Ländern als öffentliche Verkehrsmittel, z. B. die New Yorker U-Bahn, die Londoner U-Bahn, den Eurotunnel oder den Chunnel zwischen England und Frankreich und die Euro Rail.

5. Straße – Straßennetze führen durch Städte und Dörfer und bieten neben den Stadtbahnnetzen bessere Anschlussmöglichkeiten und sind auch für den öffentlichen Verkehr ideal. Der Straßentransport unterscheidet sich grundlegend von anderen Verkehrsträgern, da ein Fahrzeugbenutzer die vollständige Freiheit über Geschwindigkeit, Richtung, Fahrzeiten und Ortswechsel hat, die andere Transportmethoden nicht bieten können. Sie benötigen große Flächen, verbrauchen viel Energie und sind recht teuer.

6. Wasser – Wassertransport umfasst Binnenschiffe, Boote, Segelboote und Schiffe durch Kanäle, Flüsse und Meere. Die frühesten Boote und Schiffe wurden zum Transport von Menschen und Gewürzen durch Binnenkanäle geführt. Heute bieten große Passagier- und Frachtschiffe eine organisierte und effiziente Transportmethode. Obwohl der Zeitaufwand lang ist, ist der Transport auf dem Wasser wesentlich günstiger als auf dem Luftweg oder auf der Straße.

Andere weniger genutzte Verkehrsträger sind Kabel- und Rohrleitungstransporte, die speziell auf den Zweck ausgerichtet sind – z. B. Flüssigkeiten und Gase, Wasser, Abwasser usw. für den Rohrleitungstransport und Förderbänder, Pendelbahnen, Seilbahnen usw. für den Kabeltransport.

Alle Verkehrsdienste umfassen drei gemeinsame Elemente: Infrastruktur wie Terminals und Einrichtungen, Operationen, die staatliche und private Stellen umfassen, und Fahrzeuge, die speziell für diesen Zweck hergestellt werden.

 

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here